Du bist hier
Home > X Mag > Gründer Mutation … Helfer oder Monster ? In #AKTEX geht es wieder telekinetisch zu

Gründer Mutation … Helfer oder Monster ? In #AKTEX geht es wieder telekinetisch zu

[youtube id=”xjzxv7oQP4g” align=”center” mode=”normal” autoplay=”yes” aspect_ratio=”16:9″ maxwidth=”900″]
Scully …. Mulder …. genmanipulierter Nachwuchs, das DoD ist involviert, Telekinese wohin man schaut, GRÜNDER MUTATION !!!!

… Die 2. Folge der 10. Staffel Akte X lässt Scully & Mulder einige – so scheint es zumindest erst – unschuldige Kinder aus den Fängen gewissenloser Kriegsmaschinerie-Nachwuchs-Genhelfer retten, um dann jedoch festzustellen, die Kinder sind nun gar nicht (mehr) so nett und unschuldig, wie anfangs vermutet.

Interessant: Mulders Flashback seines (und Danas) (von Aliens…?) entführten Sohn, man wird zwangsläufig an die Kidnapping-Flashbacks Mulders erinnert, wenn es in um seine Schwester ging.

Man kann es endlich spüren, erwartungsvoll schaut man der 21:10 Uhr Startzeit entgegen um endlich wieder an den X-Akten teilhaben zu können, und immer am Ende einer Folge müssen wir den Gedanken unterdrücken, dass man doch sofort noch eine Episode und dann erst recht noch eine Episode danach schauen kann … will … muss!

Gründer Mutation, die 2. Episode der 10. Staffel, eine typische X Akte, die nur ein weiteres Puzzlestück im Großen X-Files Universum ist und uns wieder einmal etwas näher dem finalen Ende bringt … oder auch nicht.

Nicodemus
Baby Boomer, Entrepreneur, Travel Artist & Webmaster
http://www.x-mag.net

Leave a Reply

Top